Photographie - Philosophien

 
 

"Im Anfang war das Licht." - Anastasius Grün

 
 

 
 

"Wo Licht ist, da ist auch Schatten." - Sprichwort nach Johann Wolfgang von Goethe

 
 

 

 

"Wer das Licht sehen will wie es ist, muss zurückweichen in den Schatten." - Hans Magnus Enzensberger

 

 

 

 

 

"Nichts Süßres gibt es, als der Sonne Licht zu schaun." - Friedrich Schiller

 

 

 
 

"Das Licht überliefert das Sichtbare dem Auge; das Auge überliefert's dem ganzen Menschen." – Goethe

 
 

 

 

 

Zum Sehen geboren, zum Schauen bestellt, dem Turme verschworen gefällt mir die Welt.

Ich blick in die Ferne, ich seh in der Näh, den Mond und die Sterne, den Wald und das Reh.
So seh ich in allen die ewige Zier, und wie mirs gefallen, gefall ich auch mir.
Ihr glücklichen Augen, was je ihr gesehn, es sei, wie es wolle, es war doch so schön!
- Goethe

 

 

 

 

 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – Chinesisches Sprichwort

 

 

 
 

Wenn ich die Geschichte in Worten erzählen könnte, brauchte ich keine Kamera herumzuschleppen.
- Lewis W. Hine, amerikanischer Fotograf, 1874 - 1940

 
 

 
 

"Jeder kann knipsen. Auch ein Automat. Aber nicht jeder kann beobachten. Photographieren ist nur insofern Kunst, als sich seiner die Kunst des Beobachtens bedient. Beobachten ist ein elementar dichterischer Vorgang. Auch die Wirklichkeit muss geformt werden, will man sie zum Sprechen bringen." - Friedrich Dürrenmatt

 
 

 
 

Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings lange dauern – Werbespruch der Leica AG

 
 

 
 

Alle Augen schauen, wenige beobachten, sehr wenige erkennen. - Albert Sánchez Piñol; Im Rausch der Stille

 
 

 
 

"Die Fotografie hilft den Menschen, zu sehen." - Berenice Abbott

 
     
 

Ich fotografiere, um herauszufinden, wie etwas aussieht, wenn etwas fotografiert wurde. - Gary Winogrand

 
     
  Sehen lernen entwickelt das Bewusstsein. - Robert Häusser  
 

 
 

"Das Auge macht das Bild, nicht die Kamera." - Gisèle Freund

 
 

 
 

Der Mensch, das Augenwesen, braucht das Bild!
- Leonardo da Vinci, florentinischer Maler, Bildhauer, Wissenschaftler und Konstrukteur, 1452 - 1519

 
 

 
 

Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie. - Friedrich Dürrenmatt

 
 

 
 

Fotografieren ist philosophieren mit Bildern - Vilém Flusser

 
 

 
 

Phantasie ist die Fähigkeit, in Bildern zu denken - Ernst Hohenemser, deutscher Aphoristiker

 
 

 
 

Fotografie ist die Kunst, mehr zu zeigen, als man sieht.
- Linda Adda, (*1973), Schweizer PR-Fachfrau und Fotografin Calisto

 
 

 
 

Wenn es nur eine einzige Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen - Pablo Picasso

 
 

 
 

"Eine großartige Fotografie ist eine solche, die vollständig ausdrückt, was man in Bezug auf das, was gerade fotografiert wird, in der ureigenen Bedeutung des Wortes, fühlt." - Ansel Adams

 
 

 
 

"In jedem Bild gibt es zwei Personen: Den Fotografen und den Betrachter.
- Ansel Adams

 
     
  Ein Foto wird meistens nur angeschaut – selten schaut man in es hinein.
- Ansel Adams
 
     
 

Die besondere Stärke des Fotografen liegt darin, dass er sein Aufnahmeobjekt mit allen Anzeichen seiner Realität vor das Auge des Betrachters zu zaubern vermag. Er präsentiert diese Neuschöpfung so, dass der Besucher nicht bemerkt, dass er lediglich ein Symbol statt des Objekts sieht. Er meint, es sei die Sache selbst - ihm zum ersten Mal vorgeführt. Wenn die Fähigkeit des Fotografen zu geschickter Auswahl gegeben ist, so kann mit Hilfe des scharfsichtigen Kamera-Auges ein erhöhtes Gefühl der Wirklichkeit hervorgerufen werden, eine Art Super-Realismus in welchem sich das Wesen der Dinge erst recht enthüllt.
- Edward Weston, 1886 - 1958, amerikanischer Fotograf in „Was ist Schönheit in der Fotografie?“

 
     
 

Licht ist das elementare Gestaltungsmittel der Fotografie. Und dieses Licht muss geformt werden, es muss dem Motiv und der beabsichtigten Wirkung angepasst werden. Fotografieren bedeutet: mit Licht modellieren. - Verfasser unbekannt

 
 

 
 

Das Problem für den Fotografen besteht darin, dass er nicht einfach die vor ihm liegende Realität anzuschauen hat, sondern im Geiste bereits das B i l d sehen soll, das daraus entstehen könnte – und dass er seine Entschlüsse im Blick auf dieses fassen muss.
- Szarkowski: "The Photographer's Eye"

 
 

 
 

"Zu all den Dingen, die wir nicht sehen können, gesellen sich noch die Dinge, die wir nicht sehen wollen, weil wir uns entschieden haben, sie zu ignorieren. Im Augenblick habe ich zum Beispiel beschlossen, das Geräusch meines Atems, das Gefühl des Rings an meinem Finger, den Anblick der Brille direkt auf meiner Nase, ja sogar den der Nase selbst zu ignorieren. Die Blende einer Kamera und die Pupille sind nicht dazu da, Informationen hereinzulassen, sondern dazu, welche auszublenden. Wer je eine Kamera in der Hand hatte weiss, dass zuviel Information einen genauso blind machen kann wie zuwenig. Wenn Sie sich alle neun Sinfonien von Beethoven gleichzeitig anhören wollen, würden Sie nur den Krach hören." - K.C. Cole, Wissenschaftsjournalistin

 
     
 

Jede Arbeit ist ein Selbst-Porträt jener Person, die diese Arbeit getan hat. – Karl Pilsl

 
     
  Fotografieren heißt Bedeutung schenken. - Yousuf Karsh  
     
 

"Die Tatsache, dass eine (im konventionellen Sinn) technisch fehlerhafte Fotografie gefühlsmäßig wirksamer sein kann als ein technisch fehlerloses Bild, wird auf jene schockierend wirken, die naiv genug sind, zu glauben, dass technische Perfektion den wahren Wert eines Fotos ausmacht." - Andreas Feininger

 
 

 
 

In der Philosophie wie in der Fotografie ist die Suche nach einem Standort der offensichtliche Aspekt. – Unbekannter Verfasser

 
 

 
 

Natur fotografieren ist Erleben aus erster Hand. - Fritz Pölking

 
 

 
 

Es wird Zeiten geben, in welchen Du ohne Kamera auf dem Feld bist. Und dann wirst den herrlichsten Sonnenuntergang oder die schönste Szene erleben, die Du je gesehen hast. Sei nicht bitter , weil Du es nicht aufnehmen kannst. Setze Dich, versinke hinein und genieße es ! - DeGriff

 
 

 
 

Photographieren ist für mich,
die Umwelt wahr zu nehmen, Perspektiven und Ansichten zu erkennen, auf das Wesen des Motivs zu fokussieren und mit Licht gestalten.
- Ade Zech